Dienstag, 18. April 2017

Kurzrezension | Die wahrhafte Geschichte des Froschkönigs von Pia Kovarik

Die wahrhafte Geschichte des Froschkönigs von Pia Kovarik | Selfpublisher | 14 Seiten | Preis 2,99 Euro | ISBN: 9783739383316 | Erscheinungsdatum 09.04.17


Um was geht es?

Der Chihuahua Diego versteht die Welt nicht mehr. Die Gebrüder Grimm müssen bei dem Märchen des Froschkönigs etwas falsch verstanden haben, da ist er sicher. Denn es war vielmehr so, dass es ein Chihuahua, nämlich er selbst es war, der in jenem Abenteuer die Hauptrolle einnahm und dies ist seine Geschichte…
Die Saga der wahrhaften Märchen:
Eine Sammlung von Märchen, die wir alle seit unserer Kindheit kennen, doch nun erfahren wir, wie sie sich wahrhaftig zugetragen haben. Ein kleines Schmunzeln wird hie und da wahrscheinlich nicht zu vermeiden sein und auch wenn das Ende sich manches Mal anders darstellt als erwartet, ist der Happy End – Faktor doch garantiert.


Meine Meinung:

Auf diese Kurzgeschichte wurde ich von der Autorin selbst aufmerksam gemacht, da ich Kurzgeschichten gerne mal zwischendrin lese und ich am vergangenen Wochenende eh nicht viel Zeit hatte zu lesen, war diese Geschichte perfekt.

Mir hat die Geschichte großen Spaß gemacht, ich hatte ständig ein schmunzeln im Gesicht, da es mit so viel Witz und Sympathie erzählt wurde, das ich einfach nicht anders konnte.
Der Chihuahua Diego ist ein toller kleiner Kerl und es wurde von seiner Sicht aus geschrieben. Toll fand ich die lustigen Abschweifungen von ihm und die kleinen Anmerkungen die in Klammer gesetzt wurden, da ich mir das von einem Hund wirklich gut vorstellen konnte.

Die Geschichte an sich hat mir ebenfalls gut gefallen und ich glaub ich mag sie sogar lieber als die Originalgeschichte.

Bei dem Preis lässt sich allerdings streiten. Ob wirklich jemand bereit ist für so wenige Seiten knapp 3 Euro zu zahlen glaube ich weniger. Ich persönlich würde es nicht, da man für weniger Geld schon weitaus längere Geschichten bekommt.
Wenn man jedoch auf Märchenadaptionen steht, kann ich das Buch trotzdem sehr empfehlen!


Die Autorin:
Aufgewachsen ist die Autorin und Kunsthistorikerin im schönen Oberösterreich. Nachdem sie eine Zeit lang in London, Wien und der Steiermark lebte, hat es sie wieder zu ihren Wurzeln zurück verschlagen, wo sie die nötige Ruhe und Inspiration findet, neue Geschichten entstehen zu lassen.
Laut ihrer Mutter hat Pia schon als kleines Kind liebend gerne „geplappert“ und fabelhafte Geschichten erfunden. Daran hat sich auch nach 30 Jahren nichts geändert. Also kam es wie es kommen musste und sie fing an, kurze Märchen und Bücher zu schreiben, da die Geschichten und Figuren in ihrem Kopf unbedingt auf Papier gebracht werden wollten.
Ihre Erzählungen sollen Erholung und Balsam für Herz so wie Seele sein und eines ist sicher, der Happy End-Faktor kommt nie zu kurz.

Links:
Buch kaufen


Mein Fazit:
Eine tolle Geschichte, die ich mir in einer Kurzgeschichtensammlung sehr gut vorstellen könnte. Für alle Fans von Märchenadaptionen!

5 von 5 Chibis


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen