Dienstag, 2. August 2016

Rezension | Die Falle von Melanie Raabe




Verlag: btb
Seiten: 352
ISBN: 978-3-442-75491-5
Preis: Gebunden 19,99 Euro | Ebook 8,99 Euro














Kurzbeschreibung:
Sie stellt ihm eine Falle. Aber ist er wirklich ein Mörder?

Die berühmte Bestsellerautorin Linda Conrads lebt sehr zurückgezogen. Seit elf Jahren hat sie ihr Haus nicht mehr verlassen. Als sie im Fernsehen den Mann zu erkennen glaubt, der vor Jahren ihre Schwester umgebracht hat, versucht sie, ihm eine Falle zu stellen – Köder ist sie selbst.

Meine Meinung:

Das Cover:
Sehr schlicht gehalten, aber ich finde sowas super. Es muss nicht immer etwas aufwendiges sein, auch solche Cover haben ihren Reiz und ich finde es passt zum Buch, da es an verwischte Erinnerungen anlehnt.

Die Protagonistin:
Linda mochte ich als Protagonistin sehr gerne. Anfangs ist sie eine zurückgezogene, ängstliche Frau, die sich seit 11 Jahren in ihrem Haus verschanzt. Doch als sie den Mörder ihrer Schwestern im Fernsehen sieht blüht sie regelrecht auf. Sie fasst Mut und Hoffnung, den Mörder zu stellen und ihn hinter Gitter zu bringen und macht eine wahnsinnige Verwandlung durch. Es war sehr Spannend mitzubekommen wie sie den Plan ausgearbeitet hat und zu sehen ob er denn auch funktioniert...

Der Schreibstil:
Was mir super gefallen hat war das wir in dem Buch noch ein Buch finden. Nämlich das, welches die Autorin schreibt um den Mörder ihrer Schwester zu fassen. Man konnte beides sehr gut auseinander halten, durch verschiedene Schriftarten. Außerdem war in dem geschriebenen Buch von ihr immer der Name des Protagonisten in der Kapitelübersicht zu sehen.
Auch der Thriller an sich ist sehr ausgeklügelt, mir gefiel der Gedanke wie sie den Mörder dazu bringen will, das er ihr in die Falle tappt und war gespannt ob sie es schaffen würde. Mit vielen Cliffhängern hat Melanie Raabe einen an das Buch gefesselt, denn bei jedem Kapitelende wollte man sofort weiterlesen.

Die Autorin:
Melanie Raabe wurde 1981 in Jena geboren, wuchs in einem 400-Seelen-Dorf in Thüringen und einer Kleinstadt in NRW auf, studierte Medienwissenschaft und Literatur in Bochum und lebt inzwischen in Köln – als Journalistin, Drehbuchautorin, Bloggerin, Performerin und Theaterschauspielerin. Sie betreibt ihren eigenen Interview-Blog (www.biographilia.com) und erhielt bereits mehrere Preise für ihr Schreiben. Die Rechte an ihrem Roman "Die Falle" wurden bereits vor Erscheinen international verkauft, u.a. nach Frankreich, Italien, die Niederlande, Spanien und das englischsprachige Ausland.

Mein Fazit:
Ein spannender Thriller, den man gelesen haben sollte. Mir gefällt die Geschichte super und ich bin froh das meine Beste Freundin mich auf das Buch aufmerksam gemacht hat. 

von mir gibts 5 von 5 Chibis


1 Kommentar:

  1. Hallo Sally,

    ja, eindeutig ein gutes Buch. Ich hätte mir das auch nicht so gedacht und es ist mir durch Zufall in die Hände gefallen.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen