Donnerstag, 30. Juli 2015

[Neuerscheinungen] Der August im Oetinger Verlag

Beim Oetinger Verlag kommen im August 2 Bücher raus die mich sehr interessieren:


Unglaublich Spannend

Seit sie mit Adrian zusammen ist, ist das Leben der 16-jährigen Siri ein einziger Rausch. Am meisten fasziniert sie, dass Adrian sich nicht um Grenzen und Verbote schert. Lebe jetzt, ist sein Motto, denn morgen sind wir tot. Alles könnte perfekt sein, wäre da nicht Siris Ex-Freund Niklas, der Adrian sogar für gefährlich hält. Siri schlägt alle Warnungen in den Wind und ist bereit, für ihr Glück Eltern und Freunde zu hintergehen. Doch Niklas lässt nicht locker. Als er zur ernsten Bedrohung wird, schmieden Siri und Adrian einen Plan, der das Dunkelste in ihnen zum Vorschein bringt.

Überraschende Wendungen, atemloser Thrill, unwiderstehlicher Sog: Thriller über Liebe und Verderben von Andreas Götz!

Preis: 14,99 Euro



Verfallene Gebäude und verlassene Plätze - ein Roman mit Sog!

Die Jugendlichen Chris, Moe, Kaya, Steven und Lennart sind Urban Explorers: Im nächtlichen Berlin erkunden sie stillgelegte Fabriken, leer stehende Häuser und verfallene Krankenhäuser. Doch was als aufregendes Abenteuer beginnt, wird bald ein riskantes Unterfangen. Denn die verlassenen Gebäude bergen nicht nur Charme, sondern auch Schrecken. Als die Freunde in einem halb verfallenen Haus eine Leiche entdecken, vermuten sie, dass die Motorradgang Bandidos dahintersteckt. Und dann wird es plötzlich so richtig gefährlich ...

Atemraubend. Unheimlich. Fesselnd. Taucht ein in die verborgenen Lost Places!

Preis: 7,99 Euro




Ist hier etwas für euch dabei? Ich glaub ich werd mir beide holen :) 

















[Neuerscheinungen] Der August bei Piper Verlag

und weiter geht es mit dem Piper Verlag im August:


Ein spannender Roman

In Monsieur Jeans »Atelier der Wunder« treffen sie aufeinander: die Lehrerin Mariette, der ehemalige Soldat Mike und die junge Millie, die alle am absoluten Tiefpunkt ihres Lebens angekommen sind. Wie gut, dass Monsieur Jean nicht nur Uhren, sondern auch zerbrochene Seelen repariert. Und gemeinsam kommen sie auch dem Geheimnis von Monsieur Jean auf die Spur …

Preis: 9,99 Euro

Erscheint am 10.08.15








Der letzte Teil der Saga:

»Das Geheimnis von Askir« von Richard Schwartz zählt zu den beliebtesten deutschsprachigen Fantasyserien. Diese Sonderausgabe mit den Romanen »Die Eule von Askir« und »Der Kronrat« schildert das große Finale des Epos. Farbige Karten und exklusive Illustrationen bringen Sammlern und Neulesern die faszinierende Welt Askir so nahe wie nie zuvor: Leandra, Havald und ihre Gefährten gelangen in die alte Kaiserstadt Askir. Doch hier liegt ein dunkles Geheimnis verborgen, und eine Weissagung kündet vom Krieg der Götter ... Für Einsteiger und Sammler das unverzichtbare Geschenk!

Preis: 20,00 Euro

Erscheint am 10.08.15






Zwischen Krieg und Liebe

Hamburg,1939: Verzweifelt sieht Marga dem Zug hinterher, mit dem ihr Jugendfreund Michael in die Ferne reist. Seit sie denken kann, ist sie in den jüdischen Klarinettisten verliebt, zahllose Stunden verbrachte sie mit ihm in den Tanzlokalen der Hamburger Swingjugend. Obwohl seine Herkunft ihn zur Emigration nach Paris zwingt, ist Marga fest entschlossen, ihn wiederzusehen. Denn ihre Liebe ist wie ein Lied, das niemals verklingt. Doch in dessen süße Melodie mischen sich schon bald die kalten Klänge des Krieges ...

Preis: 9,99 Euro

Erscheint am 10.08.15





Band 3 der Reihe

David Falks High-Fantasy-Epos um den zynischen Krieger Athanor findet seine düstere Fortsetzung: Als König des Menschenreichs sieht sich Athanor einer immer größeren Plage durch Untote gegenüber. Uralte Kreaturen erheben sich, die schon zu Lebzeiten so gefährlich waren, dass die Götter ihnen den Tod sandten. Auf der Suche nach Antworten erkennt Athanor, was den Toten ihren Frieden raubt - und dass mehr auf dem Spiel steht, als nur das Schicksal der Menschen ...

Preis: 12,99 Euro

Erscheint am 10.08.15








Der Alltag im Mittelalter

Nicht berühmte Herrscher, grausame Kriege oder denkwürdige Ereignisse sind das Thema des Historikers Ian Mortimer, sondern der Alltag der Menschen im Mittelalter: Wie feierten sie? Worüber lachten sie? Wie liebten sie? Mortimer beschreibt, wie es in den engen Gassen roch, welche Mahlzeiten sich die Bewohner zubereiteten und wie man sich auch ohne Handy und SMS in Windeseile verständigte. Endlich ein Buch, das zeigt, dass Geschichte nicht nur studiert, sondern auf einer Zeitreise erlebt werden kann!

Preis: 12,99 Euro

Erscheint am 10.08.15





Ein verschollenes Tagebuch erzählt

Eine viktorianische Reisegruppe: Im Sommer 1863 starten in London vier junge Männer und vier junge Frauen zur ersten geführten Tour durch die Schweizer Alpen – begleitet von keinem Geringeren als Thomas Cook. Mit Dampfschiff und Eisenbahn gelangen die ungleichen Mitglieder des »Junior United Alpine Club« in die westlichen Alpen, wo sie mit Maultieren, Postkutschen und zu Fuß von Chamonix übers Wallis bis ins Berner Oberland vordringen. Die 31-jährige Miss Jemima Morrell hat darüber mit spitzer Feder und feinstem englischen Humor ein Tagebuch geschrieben. Jahrzehnte verschollen, liegt der vergnügliche Bericht nun auf Deutsch vor.

Preis: 12,99 Euro

Erscheint am 10.08.15





Gefällt euch auch etwas davon?
Ich hätt sie am liebsten alle ^^ mal sehen was ich mir da alles schönes von hole

Mittwoch, 29. Juli 2015

[Neuerscheinungen] Der August bei Mira Taschenbuch


Ich habe mir gedacht, ich füge nun dieses Format bei mir im Blog ein. Hier zeige ich euch die Neuerscheinungen einiger Verlage, die ich für Lesenswert halte (also bei weitem nicht alle, das würde den Rahmen wohl sprengen)

Ab August gibt es bei Mira Taschenbuch 4 für mich Interessante Bücher:



 Teil 3 der Reihe Alice im Zombieland:

Während Ali endlich ihre Beziehung mit Cole genießen kann, braut sich neues Unheil zusammen: Anima Industries überfällt die jungen Zombiejäger, vier der Freunde sterben. Eine klare Kriegserklärung - bis Ali bei der nächsten Attacke entdeckt, dass sie Untote kontrollieren und Schwerverletzte heilen kann. Eine sehr nützliche Gabe im alles entscheidenden Showdown, und doch ein zweischneidiges Schwert: Die überaus seltene Fähigkeit kann nämlich nur vererbt werden - und beweist, dass Ali mit der verräterischen Jägerin verwandt sein muss, die Coles Mutter zum Zombie machte. Wie soll ihre Liebe diesen Schlag verkraften?

Preis: 14,99 Euro




 ein Nervenaufreibender Thriller:



Sie sollte tot sein. Sie hat es mit eigenen Augen gelesen - in dem morbiden Gedicht, das der "Kinderreimkiller" hinterlassen hat. Stattdessen traf es damals ihre beste Freundin Cassie. Dies liegt nun 18 Jahre zurück; der Fall wurde nie aufgeklärt. Das war der Grund für Evelyn Baine, zum FBI zu gehen und eine der jüngsten und besten Profilerinnen dort zu werden. Nun sind erneut Mädchen in ihrer Heimatstadt verschwunden. Und wieder sind Kinderreime die einzigen Hinweise auf den Täter. Evelyn bleibt keine Wahl. Sie muss zurück nach South Carolina reisen und sich den Dämonen ihrer Vergangenheit stellen ...

Preis: 10,99 Euro




Genau die richtige Sommerlektüre:

Irgendwann wird es wieder aufwärts gehen, davon ist Katie Malone überzeugt. Dieser Gedanke hat die junge Witwe die letzten Monate überstehen lassen, als sie zusammen mit ihren Zwillingen untertauchen musste. Jetzt, hier bei ihrem Bruder in Virgin River, hofft sie, ein wenig Kraft für einen Neuanfang zu schöpfen. Dabei helfen ihr die intensiven Gespräche mit Dylan Childress, einem Sommergast, dem sie immer wieder begegnet. Obwohl sie beide nicht an einer ernsten Beziehung interessiert sind, scheinen sie gegen die magische Anziehungskraft machtlos zu sein. Doch der Tag des Abschieds rückt immer näher ...
Hat Katie den Mut, auf die Stimme ihres Herzens zu hören?

Preis 9,99 Euro


2 Spannende Romane in einem Band:

Das Feuer der Unschuld
Hemmungslos und wild gibt sich Ashley dem vermögenden Geschäftsmann Devon Carter hin. Aber bevor sie erneut mit ihm unter die seidenen Laken schlüpfen kann, erfährt sie die schockierende Wahrheit über ihre Ehe: Sie war der Millionenpreis eines Geschäftsdeals zwischen ihrem Vater und Devon. War Devons Leidenschaft nur gespielt?

Nur eine Nacht mit dem Tycoon
Eine Nacht mit der sinnlichen Pippa, mehr nicht! Nach dem schmerzlichen Verlust seiner Frau und seines kleinen Sohnes, will Cameron sich nie wieder binden und jemandem sein Herz öffnen. Doch dann findet der vermögende Geschäftsmann heraus, dass die heißen Stunden mit Pippa nicht ohne Folgen geblieben sind ... Und erneut droht alles zu zerbrechen: Wenn er Pippa zu nah an sich heranlässt, aber auch wenn er Pippa von sich wegstößt ...

Preis 9,99 Euro



Was sagt ihr zu den Büchern die ich mir ausgesucht habe? Wäre da etwas für euch dabei? 
Ich finde alle hören sich sehr spannend und interessant an. Besonders auf den letzten Teil der Alice im Zombieland-Reihe freue ich mich

[Rezension] They never touched my Heart Teil 2 von Quinn J. Fletcher




Verlag: Selfpublisher
Seiten: 76
ASIN: B00YV2KMTM
Preis: Ebook 0,99 Euro


Hier gehts zur Rezi von Teil 1











Kurzbeschreibung:
Der gebürtige Australier Paul hat als Leibwächter in der High Society Karriere gemacht. Der durchtrainierte und smarte Traummann hat ein leichtes Spiel beim weiblichen Geschlecht. Er trifft auf seinen Geschäftsreisen viele Millionärsgattinnen und Frauen in Führungspositionen, die seiner dominanten Männlichkeit verfallen. Natürlich haben auch andere hübsche Frauen bei ihm eine Chance. Er sieht sein chaotisches Liebesleben nicht ganz so bierernst. Aber Liebe und Partnerschaft bedeuten ihm nichts - er ist der Mann für eine heiße, unverbindliche Affäre. Die Frauen lieben die süßen Qualen und den Lustschmerz, den er ihnen schenkt. Er erzählt von den verschiedenen Begegnungen, die zwar seine Lust gestillt haben, aber nie sein Herz berührt haben...
Der zweite Teil von They Never Touched My Heart führt ihn nach Wien, wo er von einer Millionärstochter als Bodyguard zum achtzehnten Geburtstag engagiert wird. Auf dem Oktoberfest in München bekommt er den Auftrag, eine Prominente zu bewachen. Ein psychologisches Gutachten lässt uns tief in seine Seele blicken.

Meine Meinung:

Das Cover:
Das Cover passt super zum ersten Teil, die Farben sind ein wenig anders, aber sonst sieht es gleich aus. Mir gefällt es.

Der Protagonist:
Paul ist immernoch unser Bodyguard, der hübsche Frauen beschützt und nicht selten auch mal verführt. Ich mag ihn, seine Art ist einfach unkompliziert und er ist ein smarter Typ. Wie bereits im ersten Teil hat er in diesem Ebook wieder seinen Spaß mit dem weiblichen Geschlecht und erlebt einige Abenteuer.

Der Schreibstil:
Ich mag den Schreibstil. Er ist direkt und nah am geschehen. Was mir auch gut gefällt das immer eine Frau das letzte Kapitel hat, es ist eine die in den Geschichten vorkommt und quasi ihre Sicht der Geschichte erzählen darf. So etwas ist erfrischend und man sieht man eine andere Seite der Story.

Der Autor:
Der Autor selbst hat sein ganzes Leben lang in führenden Positionen gearbeitet, was ihm eine exzellente Menschenkenntnis vermittelt hat, die seinen Büchern zugutekommt.
Aus seinem Debütband soll eine ganze Reihe entstehen, denn aus dem bewegten Leben des Leibwächters gibt es noch einiges zu berichten.
Quinn J. Fletcher lebt mit seiner Familie und seinen Tieren im Rheinland.

Mein Fazit:
Ein schöner zweiter Teil und ich freue mich auf weitere Teile der Reihe

4 von 5 Chibis


Sonntag, 26. Juli 2015

[Rezension] Worldshaker von Richard Harland




Verlag: Jacoby & Stuart
Seiten: 400
ISBN: 978-3-941787-07-0
Preis: Hardcover 16.95 Euro


Dies ist Teil 1 von 3











Kurzbeschreibung:
Der Juggernaut Worldshaker, das Weltschiff des britischen Königreichs unter Queen Victoria II., durchquert Kontinente und Ozeane im Wettstreit mit den Juggernauts der anderen Großmächte. Seine Rollen werden angetrieben von der elementaren Kraft des Dampfes, der aus riesigen Dampfkesseln kommt. Ein mobiler Staat, riesig wie ein Berg, ein Koloss, ein mechanisches Ungetüm. Der Worldshaker beherbergt eine Gesellschaft, die klar in Oben und Unten eingeteilt ist. Oben lebt die britische Elite mit ihrem Gesinde, unten hausen die »Dreckigen«, die mit ihrer Arbeit dafür sorgen, dass der Worldshaker immer weiter über Wasser und Land fährt. Der 16-jährige Col Porpentine, der glaubt, alles über die Dreckigen auf den unteren Decks zu wissen, ist dazu bestimmt, seinem Großvater als Oberbefehlshaber zu folgen. Doch dann stürzt Riff in sein Zimmer, stürzt in sein Leben. Sie ist eine Dreckige auf der Flucht – und ja: Sie kann sprechen, sie ist klug, sie beeindruckt ihn. Sie bringt sein Weltbild zum Wanken, so wie die Welt draußen unter dem Worldshaker wankt. Ein Kuss verändert ihr Leben. Ihre Liebe verändert die Welt. Das Gespenst der Revolution geht um …

Meine Meinung:

Das Cover:
Ich bin so begeistert von diesem Wunderschönen Cover. Als ich das Buch zum ersten mal in meinen Händen hielt war ich so glücklich. Das ist für mich einfach Steampunk pur!

Die Protagonisten:
Colbert ist 16 und in einer der angesehensten Familien auf dem Worldshaker, den Porpentines. Er ist ein Typischer Reicher, der auf den Oberen Decks wohnt und Anfangs kommt er sehr naiv rüber. Er hat nicht viel Ahnung was außerhalb seiner kleinen Welt passiert. Trotzdem hab ich ihn vom Anfang an gern gehabt. Er hat etwas freundlich-vornehmes an sich, das man gar nicht daran denkt das er erst 16 Jahre alt ist. Als Protagonist hat er sehr gut in die Geschichte gepasst.
Riff ist eine Dreckige, also jemand der in den unteren Decks wohnt. Sie ist sehr geschickt und weiß was sie will. Als sie das erste mal auf Col trifft, sind beide erstmal sehr bestürzt, denn eine Dreckige hat auf den oberen Decks nichts zu suchen. Doch sie freunden sich an und Riff wird immer zugänglicher. Sie hat eine lockere Art, die dem Leser nur gefallen kann.

Der Schreibstil: 
Bereits nach ein paar Seiten ist man in der Story drin, es geht rasant los und die Spannung hält sich das ganze Buch über. Die tollen Beschreibungen der Decks lassen den Leser in den Worldshaker eintauchen und lebendig werden. Man wird richtig mitgerissen und fiebert gespannt mit, was nun als nächstes passieren wird. Einfach unglaublich.

Der Autor:
Richard Harland, geb. 1947 in Huddersfield, England, im kältesten Winter seit es Temperaturaufzeichnungen gibt. Er kam mit einem Universitätsstipendium nach Australien, verliebte sich in das Land und blieb. Zuerst arbeitete er als Musiker in einer Folkrock-Band, anschließend als Dozent an der Wollongong Universität. Er lebt heute als freier Schriftsteller in New South Wales; seine Werke sind vielfach ausgezeichnet worden.

Mein Fazit:
Eine wunderbare Steampunk-Geschichte von der ich mehr haben will. Ich bin wahnsinnig gespannt wie es weitergeht mit unseren beiden Protagonisten und freue mich auf Band 2.
Für alle Steampunkfans ein absolutes muss!

von mir gibts 5 von 5 Chibis



Montag, 20. Juli 2015

[Rezension] Kill Girl. Tödliches Verlangen von A.R.Torre




Verlag: Blanvalet
Seiten: 400
ISBN: 978-3-442-38417-4
Preis: Taschenbuch 9,99 Euro, Ebook 8,99 Euro

Leseprobe












Kurbeschreibung:
Deanna Maddens Leben funktioniert, solange sie die Regeln befolgt:
1. Verlasse niemals die Wohnung. Nicht in einem Notfall. Nicht, um Besorgungen zu machen. Die Tür bleibt verschlossen. Immer.
2. Entwickle niemals Gefühle für einen Kunden. Ziehe dich aus, stelle dich vor die Kamera und performe. Hüte ihre Geheimnisse. Wenn sie dich fragen, erzähle ihnen Lügen.
3. Töte niemanden.
Diese Regeln befolgte Deanna seit drei Jahren, und ihr Leben funktionierte. Bis sie anfing, die Regeln zu brechen …
Thriller meets Erotik - aufregender geht's nicht!

Meine Meinung

Das Cover:
Ich finde das Cover wirklich Hammermäßig. Es sieht aus als wäre mit einem Messer in etwas geschnitten worden das blutet und darin befindet sich eine Frau. 
Es ist so passend zur Story und wirklich gut gemacht

Die Protagonistin:
Deanna ist ein Camgirl und anfangs eher unnahbar. Sie hat Millionen auf ihrem Konto und kann es nicht ausgeben, denn sie schließt sich in ihrer Wohnung ein. Aus Angst jemanden zu Töten, denn in ihr ist dieser Drang. 
Ich musste mich erst an sie gewöhnen, denn sie scheint doch etwas seltsam drauf zu sein. Wie sie es schafft so zu Leben wird zwar gut geschildert, trotzdem könnte ich mir so etwas nie in Wirklichkeit vorstellen. 

Der Schreibstil:
Mir hat der Schreibstil von Anfang an gut gefallen. Man erfährt viel über Deannas Leben als Camgirl, was ich sehr interessant fand. Auch hat man das Gefühl mit dabei zu sein, so sehr wird man von dieser Geschichte angezogen. Ab der hälfte hin beginnt dann das Thriller-Element. Ich war begeistert wie spannend die Autorin manche Sachen geschildert hat und ich konnte das Buch garnicht mehr weglegen. 

Die Autorin:
A.R. Torre ist das Pseudonym der amerikanischen Autorin Alessandra Torre. Nach dem überwältigenden Erfolg ihres ersten erotischen Romans, den sie als E-Book selbst veröffentlichte und der bis an die Spitze der amerikanischen E-Book-Charts kletterte, rissen sich die Verlage förmlich um die junge Autorin. Mit ihrem Thriller »Kill Girl. Tödliches Verlangen« sprengt sie die Grenzen des erotischen Romans und führt ihre Leser in gefährliche Abgründe, wie sie es in diesem Genre noch nie gegeben hat. Alessandra Torre lebt mit ihrem Mann und ihrem Sohn im sonnigen Florida.

Mein Fazit:
Ein toller Erotic Thriller den ich weiterempfehlen kann. Mir hat das Buch spaß gemacht und ich war begeistert von dieser Art Geschichte. 
Wer gerne mal in das Leben eines Camgirls schauen möchte ist hier genau richtig!

von mir gibts 4 von 5 Chibis


Sonntag, 19. Juli 2015

[Rezension] Different Boys Folge 2 - Norman Stark




Verlag: Bastei Lübbe
Seiten: 107
ISBN: 978-3-7325-0648-4
Preis: Ebook 2,49 Euro














Kurzbeschreibung:
Fassungslos muss Tom mitansehen, wie seine Freunde während des Kunst-Events im A-TOM ein Kettensägenmassaker mit musikalischer Untermalung anrichten. Aber alle Wut ist verflogen als plötzlich Michael vor ihm steht: der Fahrradfahrer, der Tom umgefahren hat - und der ihm seitdem nicht mehr aus dem Kopf geht.
Nach einem heftigen Streit mit seinem Bruder will Colin sich in einer Schwulensauna abreagieren. Da kommt Kölns heißester Junggeselle Eric genau richtig. Doch Eric überredet Colin zu einem schwerwiegenden Fehler...

Meine Meinung:

Das Cover:
Hier sehen wir im Grunde das gleiche Cover wie beim ersten Band nur das es diesmal einen Orangenen Hintergrund hat. Ich finde es super wenn Reihen das gleiche Cover haben, da sieht man besser das es zusammengehört.

Die Protagonisten:
Tom sucht immer noch nach der großen Liebe und hält eine Vernissage in seinem Laden. Diese läuft nur leider nicht ganz so wie er sich das vorgestellt hat. So ziemlich alles was schief gehen kann, geht auch schief. Aber ich fand es auch super lustig und habe viel gelacht.
Colin ist auf Reisen und trifft dort einen gut Aussehenden Herren, den er natürlich sofort umgarnen muss, genauso wie auf dem Rückweg nach Deutschlang, wo er bei einem Mitglied der angesehenen Band Skizzles anbandelt. Doch als er wieder zurück ist und mit Eric ein Stelldichein hat, passiert etwas folgenschweres für ihn.

Der Schreibstil:
Genau wie im ersten Teil sehr flüssig und schön zu Lesen. Ich mag die Geschichten von Tom lieber, da er mir sympathischer ist. Aber das ist Geschmackssache. 

Mein Fazit:
Auch Teil 2 fand ich toll und freue mich bald Band 3 zu lesen. Ich mag die Brüder echt gerne (auch wenn ich einen lieber mag) und bin gespannt wie es weiter geht mit den beiden.

von mir gibts 4 von 5 Chibis


[Rezension] Different Boys Folge 1 - Norman Stark




Verlag: Bastei Lübbe
Seiten: 97
ISBN: 978-3-7325-0647-7
Preis: Ebook 2,49 Euro













Kurzbeschreibung:
Colin und Tom feiern im Kabuff ihren 29. Geburtstag. Als plötzlich der Strom ausfällt, erlebt Colin eine ganz besondere Geburtstagsüberraschung, die für reichlich Ärger sorgt.
Für Tom beginnt das neue Lebensjahr mit einer bitteren Enttäuschung: Sascha serviert ihn nach der ersten gemeinsamen Nacht eiskalt ab. Und dann fährt ihn auch noch ein durchgeknallter Fahrradfahrer über den Haufen.

Meine Meinung:

Das Cover:
Ich mag das Cover, die beiden Männer spiegeln gut die unterschiedlichen Zwillingsbrüder und ich mag die Farben sehr gerne. Auch das man eine Stadt unten sieht finde ich hübsch gestaltet

Die Protagonisten:
Tom ist eher ein Romantiker. Er sucht nach der großen Liebe, wird aber auch leider sehr oft enttäuscht. Wie z.b. von Sascha, der ihn einfach sitzen lässt am Morgen danach. Dabei ist Tom ein wirklich toller Kerl, er ist Treu und herzlich.
Colin ist das genaue Gegenteil. Er sucht keinen Traummann, sondern einfach nur eine schnelle Nummer, die er immer und überall findet, so hurt er sich durch die Gegend.
Aber auch er hat etwas an sich, das man ihn mag. Er kann mitfühlend sein und auch wenn es den Anschein macht das er immer nur an sich denkt, kümmert er sich um seinen Bruder Tom.

Der Schreibstil:
Der Schreibstil war sehr angenehm. Man hat direkt ein Gespür dafür bekommen welchen Bruder man lieber mag und ich habe diese Geschichte in einem Tag gelesen, weil sie mir so gut gefallen hat. Es ist sehr flüssig geschrieben, keine unnötigen Fremdwörter, die den Lesefluss stören oder nervige Passagen. Ich konnte garnicht genug davon bekommen. Auch das Sexszenen nicht so genau geschildert werden finde ich schön gemacht.

Der Autor:
leider nichts über den Autor gefunden

Mein Fazit:
Eine tolle Gay-Romance Story die auch für Anfänger in diesem Genre geeignet ist. Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen und ich freu mich auf weitere Episoden der Reihe

von mir gibts 4 von 5 Chibis

Samstag, 18. Juli 2015

[Rezension] Spinnenkuss von Jennifer Estep




Verlag: Piper
Seiten: 448 Seiten
ISBN: 978-3-492-26940-7
Preis: Taschenbuch 12,99 Euro  Ebook 9,99 Euro

Buch 1 der Elemental Assasin Reihe
(geplant sind ca. 12 Bücher)











Kurzbeschreibung:
Gin Blanco ist eine Auftragsmörderin, bekannt unter dem Namen »Die Spinne«. Geduldig liegt sie auf der Lauer, nähert sich ihren ahnungslosen Opfern und schlägt im richtigen Augenblick zu. Gnadenlos. Doch als sich ihr neuester Auftrag als Falle entpuppt, stürzt Gins Welt ins Chaos. Welcher ihrer unzähligen Feinde kennt ihre wahre Identität? Um ihren Gegner zu enttarnen, muss die Spinne ihr Netz verlassen und die Seite wechseln. Doch das Letzte, was man im Kampf gegen übermächtige Elementarmagie braucht, ist Ablenkung - besonders in Form des sexy Detectivs Donovan Caine ...

Meine Meinung:

Das Cover:
Leider gefällt mir das Cover nicht so sehr, da die Frau sehr böse schaut und der Protagonistin in meinen Augen nicht sehr gerecht wird.
Schön finde ich aber das die Spinnenrune zu sehen ist, von der im Buch die Rede ist.

Die Protagonistin:
Gin ist eine Auftragsmörderin, aber sie ist so garnicht wie man sich eigentlich eine Mörderin vorstellt. Sie kann sehr herzlich sein, liebt ihre "Familie" und ist für Freunde da, genau deshalb mochte ich sie direkt auf den ersten Seiten des Buches. Ich hätte sie am Anfang eher für einen wirklich Bösen Menschen gehalten, aber wenn man dann sieht welche Leute sie umbringt und aus welchen Motiven, kann man sich gut mit ihr anfreunden.
Sie ist zwar eine Mörderin, aber dennoch ein Mensch, eine Person die Gefühle hat und nicht nur kaltblütig ist.

Der Schreibstil:
Rasant und Spannend wären hier wohl die passenden Worte. Ich war begeistert wie schnell ich in die Story gefunden habe und wie gut die Charaktere beschrieben sind. Jeder hat seinen eigenen Charakter und man merkt das die Autorin mit vollem Herzblut dabei ist. 
Was mir außerdem gut gefallen hat ist das es verschiedene Wesen gibt wie z.B. Zwerge oder Vampire. Jeder ist einzigartig und manche können sogar mit Magie umgehen. Das hat das ganze für mich persönlich gut aufgepeppt.

Die Autorin:
Jennifer Estep ist Journalistin und New-York-Times-Bestsellerautorin. Sie schloss ihr Studium mit einem Bachelor in Englischer Literatur und Journalismus und einem Master in Professional Communications ab und lebt heute in Tennessee. Bei Piper erschien bisher ihre All-Age-Serie um die »Mythos Academy« sowie die Urban-Fantasy-Reihe »Elemental Assassin«.

Mein Fazit:
Ein super Urban Fantasy Buch das nicht nur für Fans der Mythos Academy geschrieben ist. 
Man sollte jedoch erwähnen das das Buch eher etwas für junge Erwachsene bzw Erwachsene gemacht ist, da es teils sehr blutig zugeht.

von mir bekommt das Buch 4 von 5 Chibis


 

Donnerstag, 16. Juli 2015

[Rezension| Akademie der Gebrannten von Mirjam H. Hüberli




Verlag: Impress
Seiten: 301
ISBN: 978-3-646-60139-8
Preis: Ebook: 3,99 Euro



Band 2 der Phoenicrus-Trilogie










Kurzbeschreibung:
Es ist nun schon über ein Jahr her, dass der geheimnisvolle Junge mit der tief in die Stirn gezogenen Kapuze sie abgeholt und in die Akademie gebracht hat. Ohne Erinnerung an ihre Vergangenheit widmet sich Yosephine seitdem ihrer Ausbildung zur vollwertigen Phoenicrus. Und kommt Milo Voxx, dem Jungen unter der Kapuze, um einiges näher. Aber die Lage ist ernst, das Schicksal der Phoenicrus soll schon bald in Yosephines Hand liegen und sie hat noch viel zu lernen. Dabei könnte alles so viel leichter sein, wenn sie doch nur wüsste, wie das alles mit ihrer Vergangenheit zusammenhängt und was Milo vor ihr verbirgt…

Meine Meinung:

Das Cover:
Wieder echt wunderschön Gestaltet und passend zum ersten Teil. Mir gefallen die Cover der Trilogie wirklich gut, sie passen zur Geschichte und auch die Mädels auf dem Cover sind sehr hübsch.

Die Protagonisten:
Yosephine, von allen nur kurz Yosi genannt ist ein sehr intelligentes und neugieriges Mädchen. Ich konnte mich sehr gut in sie hineinversetzen und mit ihr die Geschichte erleben. Sie ist auch ein sehr mutiges Mädchen, das alles für ihre Freunde tun würde. Auch für ihr alter sind die Handlungen angemessen.

Der Schreibstil:
Ihr wisst ja: ich liebe Mirjam H. Hüberlis Scheibstil, weshalb ich auch alle Bücher von ihr besitze. Es war wieder sehr spannend und man merkt das sie ihre Bücher auch selbst sehr liebt. Man wird fortgerissen in eine andere Welt und verzaubert von den tollen Charakteren, die sie sich ausdenkt.
Das einzige was mich Anfangs echt stutzig gemacht hatte war, das es diesmal eine andere Protagonistin ist, die so garnichts mit der aus dem ersten Band zu tun hat.

Die Autorin:
Vor vielen Jahren erblickte Mirjam H. Hüberli, dicht gefolgt von ihrer Zwillingsschwester, in der schönen Schweiz das Licht der Welt. Erst während des Studiums zur Online-Redakteurin wurde ihr bewusst, was sie wirklich will. So beschloss sie, den Schritt aus dem stillen Schreibkämmerchen in die aktive Szene zu wagen, um das zu leben, was das Herz ihr zuflüstert: Eigene Geschichten schreiben.

Mein Fazit:
Ein toller zweiter Teil der Geschichte, die ich absolut empfehlen kann.

von mir gibts 4 von 5 Chibis


Sonntag, 12. Juli 2015

[Rezension] Good Luck Fashion von Usch Luhn




Verlag: Oetinger
Seiten: 176
ISBN: 978-3-86430-038-7
Preis: Taschenbuch 9,99 Euro Ebook 6,99 Euro














Kurzbeschreibung:
Larissas Leidenschaft ist das Entwerfen und Nähen von Klamotten. Ihre Tante und ihr Onkel, bei denen sie seit der Geburt lebt, wollen jedoch lieber ihre Mathe-Begabung fördern. Doch was für eine Überraschung: Plötzlich steht Larissas unbekannter Vater vor der Tür! Die 15-Jährige weiß gar nicht, ob sie ihn kennenlernen möchte. Aber sein Beruf interessiert sie sehr, denn ihr Vater ist ein angesagter Modefotograf! Und so unterstützt er sie unerwartet dabei, ein Kostümpraktikum in einer Filmproduktionsfirma zu machen. Jetzt fehlt Larissa zu ihrem Glück nur noch ein Freund ..

Meine Meinung:

Das Cover:
Mir gefällt das Cover total gut. Ich mag die vielen kleinen Bildchen z.b. von der Nähmaschine oder der Schere mit dem Faden. Das macht so richtig Lust auf das Buch.

Die Protagonistin:
Larissa ist sehr kreativ und näht schon seit sie klein ist die meisten ihrer Klamotten selbst. Auch in Mathe ist sie sehr gut. Das einzige Fach wo es ein bisschen hapert ist Deutsch. Aber da bekommt sie Nachhilfe - und das auch noch von ihrem Schwarm Luka. 
Bereits auf den ersten beiden Seiten mochte ich Larissa sehr gerne. Sie hat einen durchgeknallten Geschmack und ich konnte mich sehr gut mit ihr identifizieren. Sie ist ein tolles Mädchen, das alles schaffen kann was sie sich vornimmt und das finde ich super!

Der Schreibstil:
Den Schreibstil mochte ich sehr gerne. Man hat gemerkt das das Buch eher etwas für junge Jugendliche ist, aber genau das mag ich. Die Art wie Larissa sich verhielt war in meinen Augen genau richtig und ich war so vom Schreibstil verzaubert, das ich mich richtig mit der Protagonistin freuen konnte, wenn ihr etwas gutes passiert ist.
Auch das ich das Buch in einem rutsch durchgelesen habe spricht sehr dafür

Die Autorin:
Usch Luhn kommt aus der Steiermark und lebt abwechselnd in Berlin und am Wattenmeer in Ostfriesland. Sie ist Kommunikationswissenschaftlerin, unterrichtet an einer Filmschule und schreibt eigene Filmdrehbücher. Mittlerweile hat sie über 40 Kinder– und Jugendbücher veröffentlicht und ist besonders gerne auf Lesereisen unterwegs.

Mein Fazit:
Ein tolles Buch für Jugendliche und auch Erwachsene, die solche Bücher mögen. Mich hat die Geschichte verzaubert und ich hab mich direkt 10 Jahre jünger gefühlt.
Für mich steht fest, das war nicht das letzte Buch das ich von dieser Autorin gelesen habe.

von mir gibts 5 von 5 Chibis


[Rezension] Tornado von Angelika Monkberg




Verlag: Dotbooks
Seiten. 105
ISBN: 978-3-95824-196-1
Preis: Ebook 3,99 Euro














Kurzbeschreibung:
Es kam aus dem Nichts wie eine Gewitterfront – doch dann zeigte sich die Macht des Dämonensturms mit grausamer Härte. Zehn Jahre sind seit „Tag X“ vergangen. Die Stadt ist vom Rest der Welt abgeschnitten, und noch immer verschwinden jeden Tag Menschen spurlos. Lisa gehört zu einem Räumungsteam, das die Wohnungen der Opfer rituell reinigt und versiegelt … bis sie selbst entführt wird: Gerade noch steht die junge Frau in ihrer Küche, im nächsten Moment findet sie sich in einer albtraumhaften Welt voll dunkler Magie und brutaler Gewalt wieder. Der Tod scheint der
einzige Ausweg. Aber Lisa ist nicht bereit, aufzugeben!

Meine Meinung:

Das Cover:
Unglaublich schön gestaltet, meiner Meinung nach. Das Mädchen auf dem Cover mit der Stadt im Hintergrund, die sehr an die Geschichte erinnert. Dazu noch ein paar Ornamente, die man nur sehr leicht sehen kann, aber irgendwie die Mystik dieser Kurzgeschichte sehr gut rüberbringen.

Die Protagonistin:
Lisa ist eine junge Frau, die einem Räumungsteam angehört, das die Wohnungen der verschwundenen Reinigt und durchsucht. Sie ist zusammen mit 2 weiteren Männlichen Kollegen unterwegs. Als sie eines Abends leider auch von einem Dämonentornado erfasst wird, findet sie sich in einem Wald in der Dämonenwelt wieder. 
Doch sie ist stark und glaubt keine Sekunde daran, das sie es nicht schaffen könnte da irgendwie wieder raus zu kommen. Das hat mir sehr an ihr gefallen: ihr biss und ihre Zuversicht die sie Ausgestrahlt hat waren genau das richtige für diese Geschichte.

Der Schreibstil:
Für mich persönlich war der Schreibstil wirklich gut. Leider ist das Buch nur eine Kurzgeschichte und es fehlen viele Details und ich hätte mir gewünscht, das die Geschichte viel ausführlicher erzählt werden würde. Aber es ist eben nur eine Kurzgeschichte.
Trotzdem hat mir die Story gut gefallen und ich habe sie verschlungen.

Die Autorin:
Angelika Monkberg, geboren 1955, lebt in Franken. Sie arbeitet im öffentlichen Dienst. Daneben schreibt sie Kurzgeschichten und Romane – wenn sie nicht zeichnet oder malt. In beiden Bereichen gilt ihr Interesse vor allem dem Phantastischen.

Mein Fazit:
Mir hat diese Kurzgeschichte gut gefallen und ich muss unbedingt noch mehr von dieser Autorin lesen. Die Geschichte war für mich etwas neues und aufregendes, das mich gefesselt hat. 
Ich hoffe sehr es gibt irgendwann noch eine weitere Geschichte mit dieser Protagonistin.

von mir gibts 4 von 5 Chibis


[Rezension] Nana - der Tod trägt Pink von barbara Stäcker und Dorothea Seitz




Verlag: Irisiana
Seiten: 176
ISBN: 978-3-424-15196-1
Preis: Broschiert 14,99 Euro

Leseprobe












Kurzbeschreibung:
Der selbstbestimmte Umgang einer jungen Frau mit dem Sterben

Warum ist Nanas Geschichte so anders? Normalerweise meint man, ein schwerkranker, dem Tod geweihter Mensch versteckt sich und zieht sich zurück. Nana jedoch hat sich in dieser Zeit selbst gefunden und dies öffentlich gemacht. Mal zeigt sie sich selbstbewusst, mal verletztlich, mal verspielt, mal nachdenklich, mal tough auf den beeindruckenden Bildern, die in ihrem letzten Lebensjahr entstanden sind. Zuerst waren es private Fotos bis sie sich traute, professionellen Fotografen Modell zu stehen. Aus den Bildern hat Nana Kraft geschöpft. Und so entstand ihre Idee, dies auch anderen Patienten zu ermöglichen. Der von ihren Eltern Axel und Barbara Stäcker gegründete Verein Nana - Recover your smile e.V. ist Nanas Vermächtnis.

Nana ...der Tod trägt Pink ist ein Buch, das berühren will und auf seine besondere, lebensbejahende Art allen Hilfe und Trost ist, die wie Nana und ihre Angehörigen vom Leben herausgefordert werden.


Meine Meinung:

Ich habe mir das Buch schon länger auf die Wunschliste geschrieben und nun habe ich es endlich.
Es ist kein Buch das man schnell durchlesen kann, sondern eher in kleinen Portionen genießen sollte. 
Nana, eine junge Frau von 20/21 Jahren erhält die Diagnose Krebs. Natürlich ist sie am Boden zerstört, vor allem weil sie ihre Haare verlieren wird. 
Wir begleiten sie in ihren letzten 15 Monaten in diesem Buch. Die Bilder von den Fotoshootings die sie noch gemacht hat zeigen eine mutige und selbstbewusste Frau. Ich finde sie unglaublich schön gemacht. 
Die Texte die von der Familie und Freunden stammen sind sehr ergreifend und man merkt das Nana sehr geliebt wurde.

Nana kann Krebskranken meiner Meinung nach sehr viel Mut geben. Sie hat sich dafür stark gemacht, das man auch wenn man keine Haare mehr hat, sehr schön sein kann. Das man nie den Mut verlieren sollte und das alles ein gutes Ende haben kann, auch wenn man Stirbt.

Mich hat das Buch wahnsinnig ergriffen und gezeigt, das man trotz tödlicher Krankheit auch noch Lebensmut beweißen kann.

Fazit:
Ein sehr interessantes und bewegendes Buch, das ich allen, die sich für solche Bücher interessieren, empfehlen kann.

5 von 5 Chibis




Mittwoch, 8. Juli 2015

[Rezension] Passion - Leidenschaftlich Begehrt von S. Quinn




Verlag: Goldmann
Seiten: 317
ISBN: 978-3-442-48246-7
Preis: Taschenbuch 8,99 Euro Ebook 7,99 Euro

Leseprobe


Band 1 von 3









Kurzbeschreibung:
Als Seraphina Harper eine Stelle als Kindermädchen in Mansfield Castle annimmt, wird sie gewarnt: Bisher hat es keine Nanny länger als eine Woche in dem prächtigen Herrenhaus ausgehalten, in dem der alleinstehende Lord Patrick Mansfield und sein kleiner Neffe Bertie leben. Denn der Lord, ein verboten gutaussehender ehemaliger Offizier, besteht darauf, dass seine Regeln bedingungslos befolgt werden. Doch Seraphina widersetzt sich seinen Anweisungen. Schon bald ist Patrick von Seraphina fasziniert. Und je mehr er ihren Widerstand zu brechen versucht, desto tiefer geraten die beiden in eine verbotene, leidenschaftliche Beziehung gegen alle Konventionen

Meine Meinung:

Das Cover:
Ich finde das Cover sehr schön gemacht, die Frau die darauf ist passt gut ins Bild des Buches.

Die Protagonisten:
Sera ist ein Kindermädchen und beginnt gerade ihren neuen Job in Schottland. Dort trifft sie auf den Herren des Hauses und schon ist es um sie geschehen.
Ich muss sagen, sie hat mir direkt gefallen. Seraphina ist eine aufgeweckte, junge Frau die kein Blatt vor den Mund nimmt. Sie sagt was sie denkt und das hat mir sehr an ihr gefallen.
Patrick ist der Onkel des kleinen Bertie, anfangs scheint er unnahbar, aber mit der Zeit merkt man das er doch kein so schlechter Kerl ist und auch Gefühle zeigen kann. 
Die Beschreibungen der Charaktere waren auch sehr ausführlich, sodass man sie sich gut vorstellen konnte.

Der Schreibstil:
Ich habe das Buch mehr oder weniger in einem Rutsch durchgelesen und ich glaube das sagt schon sehr viel über dieses Buch aus. Ich war begeistert, gefesselt und fasziniert von der Geschichte und dem tollen Schreibstil der sich hinter dem Cover verbirgt.
Auch wenn es ein erotischer Roman ist, so kommt doch Seras Job in den Vordergrund. Sie ist das Kindermädchen von Bertie, einem schwierigen 5jährigen der nicht spricht. Ich würde sagen, das nimmt ca. 2/3 des Buches ein.
Der Rest dreht sich um Sera und Patrick.
Was ich etwas seltsam fand war, das es so schnell zu Sex kam in der Geschichte, auch das man sehr schnell von Liebe gesprochen hat, hat mir dann doch nicht so sonderlich gefallen. 

Die Autorin:
S. Quinn hat als Journalistin, Ghostwriter, Buchgestalterin, Clubtänzerin und Partymasseuse gearbeitet, bevor sie sich ganz dem Schreiben von Romanen widmete. Unter ihrem vollen Namen Susanna Quinn veröffentlicht sie erfolgreich Mystery-Thriller. Sie lebt mit ihrem Mann und ihrer kleinen Tochter in Brighton.

Mein Fazit:
Eine tolle Geschichte, die mir sehr gefallen hat. Ich freue mich schon sehr auf den nächsten Band, der im August 2015 rauskommt.

Von mir gibts 4 von 5 Chibis




Dienstag, 7. Juli 2015

Onlinebücherei: Skoobe



Hallo ihr hübschen da draußen, heute möchte ich euch ein bisschen was zur Online-Bücherei Skoobe erzählen.
Ich wurde letzten Monat angeschrieben ob ich das ganze nicht mal selbst testen möchte und habe dann zugesagt.
Anfangs war ich ja echt skeptisch, weil ich dachte es gibt nicht die Buchauswahl die ich möchte und außerdem bin ich ja noch bei der Onleihe angemeldet. 

Ich wurde aber richtig überrascht, denn Büchertechnisch war das ganze total auf meiner Wellenlänge, viele Jugendbücher und Fantasy, was ich persönlich ja super finde. Außerdem muss man nicht auf die Bücher warten, sondern kann sie sofort ausleihen. Man muss sie nur, wenn man sie gelesen hat wieder zurückgeben. Sonst kann man irgendwann keine Bücher mehr leihen.

Es gibt insgesammt 3 Abos die man abschließen kann:

Quelle: skoobe.de

Meiner Meinung nach reicht das Basic-Abo völlig. Da ich selbst nur 1 Gerät benutzt habe und Abends immer eine W-Lan verbindung hatte war das überhaupt kein Problem. 
Super finde ich auch das man das ganze mit einem Kindle Fire nutzen kann, denn das wurmt mich schon öfter - das man mit den Amazon-Produkten oft eingespannt ist.

Wie funktioniert das Ganze?

Man kann sich über den PC oder Tablet anmelden, danach (oder auch schon davor) läd man sich die App auf sein Smartphone, PC, Tablet oder wo es noch möglich ist und kann direkt beginnen. Man hat eine übersichtliche Benutzeroberfläche, bei der man sehen kann, was man gerade geliehen hat und wie weit man mit dem Buch ist


Sofern man keine Lust mehr hat kann man das Abo monatlich künden und jederzeit wieder freischalten.

Jeden Donnerstag gibt es dann auch wieder einen Nachschub an neuen Büchern, bei denen jedes mal mindestens 3 dabei waren, die ich unbedingt lesen wollte.

Mein Fazit:
Ich persönlich finde das ganze super und werde mir Skoobe wohl doch fest zulegen.

Kennt ihr Skoobe? Wenn ja wie findet ihr es?
Schaut doch mal auf der Homepage vorbei: Skoobe.de 

Auf diesem Wege möchte ich mich auch nochmal herzlich bei Skoobe bedanken, das ich einen Probemonat bekommen habe.

eure Sally


Montag, 6. Juli 2015

Lesestapel für den Juli


Heute zeige ich euch mal was ich mir für den Juli 2015 so vorgenommen habe zu Lesen.

Ich finde es ist eine bunte Mischung geworden und ich freue mich auf alle Bücher total.

Ich hoffe das ich es diesem Monat schaffe Sisters of Misery zu beenden, da ich das Buch nun schon seit 2 Monaten mitschleppe ^^
obwohl die Story wirklich toll ist, komme ich irgendwie dabei nicht zum weiterlesen


Habt ihr von meinem Stapel schon etwas gelesen? Wie fandet ihr es?

Sonntag, 5. Juli 2015

[Rezension] Spiel der Zeit von Jeffrey Archer




Verlag: Heyne
Seiten: 560
ISBN: 978-3-453-47134-4
Preis: Taschenbuch: 9,99 Euro  Ebook: 8,99 Euro

Leseprobe












Kurzbeschreibung:
England um 1930: Der junge Harry Clifton wächst an den Hafendocks von Bristol heran, seine Mutter Maisie muss sich mit harter Arbeit durchschlagen. Um den Tod von Harrys Vater, der angeblich im Krieg gefallen ist, rankt sich ein Geheimnis. Harrys Leben nimmt eine Wendung, als er das Stipendium für eine Eliteschule erhält. Er tritt ein in die Welt der Reichen und lernt Giles Barrington sowie dessen Schwester Emma kennen, Erben einer Schifffahrts- Dynastie. Harry verliebt sich in Emma, ohne zu ahnen, dass die Schicksale ihrer Familien auf tragische Weise miteinander verknüpft sind ...

Meine Meinung:

Das Cover:
Ich liebe dieses Cover, es bringt mich sofort in die dreißiger Jahre zurück. Das Schiff sieht meiner Meinung nach ein bisschen wie die Titanic aus und wie ich erfreut feststellen durfte geht es auch viel um Schiffe in diesem Buch.

Der Protagonist:
Harry wächst ohne Vater auf, seine Mutter sagt ihm immer das er im Krieg gestorben sei, aber Harry weiß das das nicht sein kann. Was allerdings mit ihm geschehen ist erfahren wir erst spät in der Geschichte.
Ich mag Harry als Protagonisten sehr. Er ist herzlich und ich habe mich sehr für ihn gefreut als er ein Stipendium für Eliteschule bekommen hat. Auch das er gute Freunde hat, denen es nichts ausmacht das er eher aus ärmlichen Verhältnissen stammt.

Der Schreibstil:
Schon auf Seite 20 war ich von dem Buch total eingenommen. Der Text liest sich unglaublich leicht und ich war begeistert. Ich hatte davor ein wenig Angst, das das Buch langatmig wird oder sich allgemein zieht, aber ich konnte garnicht mehr genug davon bekommen. Die 560 Seiten haben sich so schnell lesen lassen das ich fast traurig war das das Buch so schnell zu Ende ging. Zum Glück kommt ja bald ein zweiter Band raus ;)
Was ich auch super fand war, das die Geschichte aus unterschiedlichen Perspektiven geschildert wurde, da hätten wir zu einem unseren Hauptprotagonisten Harry, aber auch seine Mutter, sein bester Freund und weitere wichtige Personen aus der Geschichte. Somit hat man ein volles Bild für die Geschichte bekommen und man hat auch einiges an Hintergrundwissen erhalten.

Der Autor:
Jeffrey Archer, geboren 1940 in London, verbrachte seine Kindheit in Weston-super-Mare und studierte in Oxford. Archer schlug eine bewegte Politiker-Karriere ein, die bis 2003 andauerte. Weltberühmt wurde er als Schriftsteller. Archer verfasste zahlreiche Bestseller und zählt heute zu den erfolgreichsten Autoren Englands. Sein historisches Familienepos Die Clifton-Saga stürmte die englischen und amerikanischen Bestsellerlisten und begeistert eine stetig wachsende Leserschar. Archer ist verheirat, hat zwei Söhne und lebt in London und Cambridge.

Mein Fazit:
Wenn man gerne Geschichten aus früheren Zeiten liest dann würde ich das Buch auf jeden Fall weiterempfehlen. Ich finde die Geschichte großartig und freue mich schon sehr auf den zweiten Band

von mir gibts 5 von 5 Chibis


Freitag, 3. Juli 2015

[Buchvorstellung] Better Burger von Ruben Wester-Ebbinghaus




Verlag: Südwest
Seiten: 160
ISBN: 978-3-517-09373-4
Preis: 16,99 €














Kurzbeschreibung:
Für die ganze Familie - mit und ohne Fleisch

Mit einem Biss zum Glück – Burger sind der leckere Familiensnack, der alle vereint! Egal ob mit Fleisch, Geflügel, Fisch oder mit Gemüse, hier findet jeder seinen Lieblingsburger – und der wird selbst gemacht, mit frischen Zutaten, feinsten Produkten und der Extraportion Leidenschaft! Über 70 Rezeptideen – angefangen beim selbstgebackenen Bun über die perfekten Pattys bis hin zu würzigen Saucen und leckeren Beilagen – bieten alles, was der Burgergriller begehrt. Tipps und Tricks zum richtigen Grillen, Rezepte für Kuchen und Nachspeisen sowie gesunde Drinks machen dieses Buch zum neuen Liebling der Familienküche!

Meine Meinung:

Ich Koche ja in meiner Freizeit sehr gerne und da ist mir dieses neue Kochbuch aufgefallen.
Außerdem sind Burger sind eins meiner Lieblingsessen, warum dann nicht selbst machen?

In diesem Buch fängt man ganz von vorne an, man hat ein paar Rezepte für leckere Buns (die Brötchen). Danach kommen wir zum Braten und Belegen, und ich muss sagen so viel auswahl habe ich noch nie gesehen. 
Es gibt normale Burger, Vegetarische, Fischburger und und und.
Alle miteinander sehen einfach nur köstlich aus und ich habe bereits 2x welche selbst ausprobiert und kann es nur empfehlen. Sie schmecken genauso lecker wie sie aussehen.

Auch Beilagen kommen nicht zu kurz, im Anschluss kommen nämlich diese. Neben bekannten Pommes oder Wedges gibts auch Rezepte für leckere Onion Rings oder Salat.

Danach kommen wir zu leckeren Soßen die man selbst machen kann. Daran habe ich mich auch schon ausprobiert und es ist wirklich eine gute Alternative zu dem Fertigkram, das ich sonst kaufe.

Zu guter letzt kommt noch mein Lieblingsthema in Kochbüchern: Die Desserts
Von Donuts über Brownies oder einen unglaublichen New York Cheesecake ist alles dabei. 

Fazit:
Ich bin begeistert von diesem Kochbuch und freue mich das ich es besitze. Die Gerichte schmecken unglaublich gut und da werd ich noch viel Spaß dran haben.
Für Hobbyköche, oder welche die es werden wollen eine absolute Kaufempfehlung!

5 von 5 Chibis