Donnerstag, 11. Juni 2015

[Rezension] Spirit - du gehörtst mir von Carrie Jones + Steven Wedel




Verlag: cbt
Seiten: 416
ISBN: 978-3-570-30901-8
Preis: Taschenbuch 9,99 € Ebook 8,99 €

Leseprobe












Kurzbeschreibung:
Traumstimmen, Visionen – Alan und Aimee verbindet ein dunkles Geheimnis. Vom ersten Tag ihrer Begegnung an fühlen sie sich zueinander hingezogen. Und vom ersten Tag an kommt es zu mysteriösen Vorfällen. Als ob ihnen etwas Böses auf den Fersen wäre. Doch dann machen sie eine schockierende Entdeckung: Nicht sie werden verfolgt, sondern Courtney, Aimees beste Freundin. Und es gibt nur eine Möglichkeit, sie zu retten: Sie müssen den Dämon, der von ihr Besitz ergriffen hat, austreiben …

Meine Meinung:

Das Cover:
Mir gefällt das Cover sehr gut, ich finde das Mädchen im lila Kleid sehr schön. Auch das der Fluss mit auf dem Cover zu sehen ist, der im Buch eine große Rolle spielt finde ich toll gemacht.

Die Protagonisten:
Aimee: Sie ist ein sehr liebes Mädchen das vor kurzem ihre Mutter verloren hat. Sie hat Träume, die meist in Erfüllung gehen und das macht ihr Angst, sie sieht teilweiße schreckliche Dinge und da bekommt man auch als Leser Gänsehaut. 
Alan: Ich mochte ihn von Anfang an. Das er ein halber Indianer ist finde ich richtig cool, auch das er viel von seinem Volk weiß und ein Totem hat fand ich wirklich klasse. 

Der Schreibstil:
Ich mag den Schreibstil sehr gerne, man kommt sehr gut in die Geschichte rein und wird gefesselt. Das man viele Indianische Hintergründe erfährt hat mir gut gefallen, ich finde diese Kultur sehr interessant.
Die Spannung im Buch wurde wirklich konstant gehalten und ich hatte nie das Gefühl das es langweilig oder langezogen wird.

Die Autoren:
Carrie Jones studierte kreatives Schreiben am Vermont College, bevor sie anfing, als Redakteurin für Zeitungen und Zeitschriften zu arbeiten und nebenher Jugendbücher zu schreiben. „Flüsterndes Gold“ und auch die weiteren Bände ihrer Romantasy-Serie standen wochenlang auf der Bestsellerliste der New York Times. Die Autorin lebt und arbeitet in Maine – trotz der langen Winter und wegen der schönen Sommer.

Steven E. Wedel ist hauptberuflich Highschool-Lehrer und lebt mit seiner Familie in Oklahoma. Er hat bereits Fantasyromane für Erwachsene geschrieben und SPIRIT ist sein erstes Jugendbuch.

Mein Fazit:
Ein tolles Buch mit einer spannenden Geschichte. Mir hat es super gefallen und ich hoffe die beiden Autoren schreiben bald wieder etwas zusammen.

von mir gibts 4 von 5 Chibis


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen