Donnerstag, 13. März 2014

Plampi - nur eine Nacht von Mirjam H. Hüberli

 

Kurzbeschreibung:

Plampi, der Hund mit dem leicht verwirrten Blick und unverkennbaren Plampiohren, macht sich auf die Suche nach dem Familienkater Theobald.
Was ist blod mit ihm passiert?
Es sieht ihm gar nicht ähnlich, einfach zu verschwinden. Mucky, die Stubenfliege, begleitet ihn auf der abenteuerlichen Suche.
Damit Plampis Familie sein Verschwinden nicht bemerkt, bleibt ihm nur eine Nacht.


Meine Meinung:

Ein süßes Kinderbuch, mit schönen illustrationen von Plumpi und seinen Freunden.
Die Story wird aus der Sicht von Plumpi erzählt, was er alles auf sich nimmt um den dicken Familienkater zu finden, der wie er gehört hat mit einer hübschen Katze durch die gegend geschlendert sein soll, kurz bevor er verschwunden ist.

Spannend wird die Suche von der Autorin erzählt und was ich auch super fand waren die Vorstellungen der Charaktere am Ende des Buches.

Es scheint übrigens ein Buch vor diesem von Plampi zu geben, wie die Geschichte manchmal vermuten lässt, leider habe ich nichts weiter herausgefunden, fand ich ein bisschen schade.

von mir gibts trotzdem 4 von 5 Chibis für das Buch :)


Danke an den Merquana-Verlag für das kostenlose Rezensionsexemplar

http://www.merquana-verlag.de/


Kommentare:

  1. Tolle Rezi, klingt spannend*-*
    LG Lena

    AntwortenLöschen
  2. Schade doch eher ein Kinderbuch, der Klappentext lies mich in der Hoffnung es wäre ein Buch a lá "Muh" und Co.!

    LG Piglet ♥

    AntwortenLöschen